Die Vergangenheit mahnt uns: 25 Jahre Tschernobyl und nichts ist vergessen

Nach den wöchentlichen Mahnwachen gegen Atomkraft am Montag finden am Dienstag, 26.04.2011 in vielen Städten Mahnwachen und Demonstrationen statt um der Reaktorkatastrophe von Tschernobyl vor 25 Jahren zu erinnern. In Leipzig findet um 18 Uhr eine Demonstration statt. Bitte weiterverbreiten:

Aufruf unseres Bündnis gegen Atomkraft Leipzig:

Am 26.04.1986 ereignete sich eine der schwersten Umweltkatastrophen weltweit und der bis dahin einzige atomare Super-GAU. In Folge einer Kernschmelze kam es im Kernkraftwerk Tschernobyl zu einer Explosion in bis dahin unbekanntem Ausmaße, denn gewaltige Mengen radioaktiver Gase und Teilchen wurden über weite Teile der Nordhalbkugel verteilt. Die Auswirkungen der Katastrophe sind noch heute in vielen Regionen deutlich spürbar. Durch die Luftströmungen und Regen wurde der radioaktive Niederschlag über Europa und der Nordhalbkugel relativ gleichmäßig verteilt.

Auch 25 Jahre nach dem Super-GAU und vielen weiteren Beinahe-Katastrophen ist die Gefahr Atomkraft nicht gebannt. Spätestens seit dem 11.03.2011, als es im japanischen Fukushima zum zweiten atomaren Super-GAU der Geschichte kam, muss klar sein, dass es keine sicheren Atomkraftwerke geben kann.

Trotz der Tatsache, dass es weltweit kein sicheres Zwischen- oder Endlager für den radioaktiven Abfall gibt, werden Atomkraftwerke auch in Deutschland weiterhin betrieben. Ungeachtet des Protests Hunderttausender wurden Ende 2010 in Deutschland die Laufzeiten für die bestehenden Atomkraftwerke verlängert. Und das, obwohl es allein in Deutschland seit dem Jahr 2000 zu 1166 meldepflichtigen Ereignissen kam. Offensichtlich reicht auch eine Katastrophe wie in Fukushima nicht aus, dass die Bundesregierung endlich umdenkt und Schluss macht mit der Atomkraft in Deutschland.

Deswegen sehen wir die Notwendigkeit, auch 25 Jahre nach Tschernobyl, an die Katastrophe zu erinnern und ein deutliches Zeichen zu setzen.

Wir rufen gemeinsam zu einer Demonstration auf dem Promenadenring am 26. April 2011 auf!

Treffpunkt: Leipzig, Augustusplatz, 18 Uhr.

Und hier gibts den ultimativen Demojingle von Mari und Jan für Radio Blau.

.

.

Nachtrag: Hier einige Fotos von der Veranstaltung:

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: