Vom Sinn der Uni – Der „AK Hochschulbildung in Sachsen diskutieren!“ lädt zur Konzeptwerkstatt am Freitag

Am kommenden Freitag, 25.01.2013, von 13:00 bis 18:00 Uhr, findet im Ziegenledersaal (Campus Augustusplatz) eine Konzeptwerkstatt „Vom Sinn der Uni – Hochschulbildung zwischen Idealanspruch und Massenproduktion“ statt. Der Arbeitskreis Hochschulbildung hat für die Inputvorträge Prof. Ulrich Brieler vom Referat Wissenspolitik der Stadt Leipzig, Dr. Harald Homann vom Institut für Kulturwissenschaft der Universität Leipzig, und Marius Klein von der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft Sachsen gewinnen können. Zusammen mit Mike Nagler (Hochschulrat der HTWK) und Mirco Knof (Stura der Universität Leipzig) soll gefragt werden, welche Rolle der Hochschule in der Gesellschaft zukommen soll. Dabei wird neben historischen Aspekten auch Struktur der Universität im Lichte jüngster Entwicklungen der landesweiten Hochschulpolitik beleuchtet. Die Veranstalter wollen mit den Gästen darüber diskutieren, wie sich die Hochschule im Spannungsfeld wirtschaftlicher Zwänge entwickelt hat, und wie Perspektiven gemeinsam gestaltet werden können. Die Konzeptwerkstatt soll als Bildungsangebot dienen, und das nicht nur für Studierende, sondern für alle, die im weiteren Sinne mit dem System Hochschule zu tun haben. Längerfristig möchte der AK einen breiten gesellschaftlichen Diskurs über das Thema anstreben.

 

2013-01-25-Vom-Sinn-der-Universitaet - Hochschulbildung in Sachsen Mike Nagler Web

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: