Studienförderung: Wirtschaft macht auf Caritas

Am vergangenen Mittwoch fand in Berlin die Veranstaltung „2.000 mal Zukunft – Bildungsgerechtigkeit ist möglich“ des „gemeinnützigen Förderprogramms“ Studienkompass statt. Dieses unterstützt gemäß Eigendarstellung „Schülerinnen und Schüler aus Familien ohne akademische Erfahrung bei der Aufnahme eines Studiums“. Nun ist es bekanntlich so, dass Kinder aus ärmerem Elternhaus hierzulande ausgesprochen schlechte Chancen haben, eine akademische Laufbahn einzuschlagen. Studienkompass schreibt sich auf die Fahnen, das zu ändern. Eigentlich ja eine gute Sache. Warum ich solche Initiativen dennoch kritisch und unbedingt zu hinterfragen halte, könnt ihr hier in einem Interview lesen: „Wirtschaft macht auf Caritas – 2000 Stipendien für Arme“.

.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: