Kultur stoppt TTIP – Raus aus der Freihandelsfalle! – gut besuchte Veranstaltung im UT Connewitz

Konzerne sollen Staaten verklagen können, wenn neue Umwelt- oder Sozialgesetze ihre Gewinnerwartungen schmälern. Im Supermarkt sollen Hormonfleisch und genveränderte Lebensmittel angeboten werden, ohne Kennzeichnungspflicht. Energiekonzerne sollen sich die Erlaubnis zum Fracking erklagen können. Diese Liste an Beispielen könnte endlos weitergeführt werden. Worum es geht hatte ich hier schon mehrfach geschrieben: Das geplante Freihandelsabkommen zwischen den USA und der EU (Transatlantic Trade and Investment Partnership, TTIP). Gestern fand dazu eine gut besuchte Veranstaltung im UT Connewitz statt.

Mit einem umfassenden Pakt wollen EU und USA eine transatlantische Freihandelszone erschaffen. Verkauft wird uns die geplante Handels- und Investitionspartnerschaft (TTIP) als gigantisches Wachstumsprogramm – bezahlen müssen es die BürgerInnen in EU und USA mit einem beispiellosen Abbau von Produktionsstandards, Verbraucherschutz- und ArbeitnehmerInnenrechten, Lohnniveaus, Umwelt- und Sozialauflagen, ja sogar unserer demokratischen Rechtsstaatlichkeit. All diese „Handelshemmnisse“ würden in den geheimen Verhandlungen beseitigt.

Die geplanten Deregulierungen und Liberalisierungen hätten auch erhebliche Konsequenzen für den kulturellen Sektor. Einige Schlaglichter beleuchten mögliche Entwicklungen: Mit einem möglichen Wegfall der Buchpreisbindung stünden kleinere Buchhandlungen mittelfristig vor dem Ruin. Aufgrund der sogenannten Meistbegünstigungsklausel müssten Theater und Museen auf überlebenswichtige Fördermittel verzichten. Ohne die beträchtlichen Filmfördergelder könnte kaum eine Idee der europäischen Filmbranche das Licht der Leinwand erblicken. Der gesamten Kulturbranche droht eine komplette Unterwerfung unter marktwirtschaftliche Kriterien.

Im Vorfeld der Wahlen zum Europarlament haben wir eine zweiwöchige Tournee organisiert. Vom 02. bis zum heutigen 14.Mai fand jeweils in einer anderen Stadt mit verschiedenen Künstlern eine Veranstaltung statt. Zahlreiche Künstlerinnen und Künstler wie bspw. Konstantin Wecker, Christoph Sieber, HG Butzko, Arnulf Rating, Jess Jochimsen, Luise Kinseher haben die Tour unterstützt. Mit von der Partie waren außerdem der us-amerikanische Liedermacher David Rovics, Zärtlichkeiten mit Freunden, Rainer von Vielen, Urban Priol, Marc-Uwe Kling und viele mehr!

Bereits gestern Mittag haben wir in der Innenstadt mit Infostand und Bühne über das geplante Abkommen aufgeklärt. Karoline Trybala ließ ihre Stimme in Klezmer-Melodien erklingen und wechselte so mit den Anti-TTIP-Liedern von Hardy. Uwe Brückner vom Neuen Schauspiel moderierte am Mittag und Abend und verpackte die nötigen Informationen über die Freihandelsabkommen in leicht verständlichen Botschaften und Arnulf Rating gab schon hier ein Feuerwerk des Polit-Kabaretts zum Besten. Abends fand dann die  Leipziger Variante der Kul.Tour im UT Connewitz unter dem Titel „FCK TTIP! Gefrackte GEN-Chlorhühnchen weglachen!“ mit Arnulf Rating (Die Anstalt) und „Zärtlichkeiten mit Freunden“, sowie Rainer von Vielen, Reentko, aMUSEment und den Brassbanditen statt. Es wurde natürlich auch informiert, vernetzt, diskutiert und aktiviert – damit der Widerstand gegen die Freihandels(un)logik sich formiert und an Fahrt aufnimmt. Denn so sehr die Vorteile des Abkommens von den Regierungsvertretern beschworen werden: Propaganda brauchen wir nicht. Das UT war gestern gut gefüllt und es war eine rundum schöne Veranstaltung. Danke an alle Künstler/innen, alle die mitgeholfen haben und allen die gestern dabei waren! Wer sich aktiv vor Ort zum Thema engagieren möchte: Das Netzwerk Vorsicht Freihandel trifft sich das nächste Mal am Montag, 19.05.2014 um 19:30 Uhr im Ei­ne-Welt-La­den Con­ne­witz, Bor­nai­sche-Str. 18 und Attac Leipzig trifft sich das nächste Mal am Dienstag 20.05.14, 19 Uhr, in der „Libelle“ in der Kolonnadenstr. 19 im Zentrum.

.

2014-05-13 Kul.Tour Kultur stoppt TTIP Freihandel attac Leipzig 04

Am Mittag in der Innenstadt mit dem Kabarettisten Arnulf Rating.

2014-05-13 Kul.Tour Kultur stoppt TTIP Freihandel attac Leipzig 05

Am Mittag mit Infostand und Bühne in der Leipziger Innenstadt.

2014-05-13 Kul.Tour Kultur stoppt TTIP Freihandel attac Leipzig 02

Gut besuchtes UT Connewitz.

2014-05-13 Kul.Tour Kultur stoppt TTIP Freihandel attac Leipzig 03

Mit Kul.Tour gegen die Ideologie des Freihandels.

2014-05-13 Kul.Tour Kultur stoppt TTIP Freihandel attac Leipzig 01

Viel Musik, viel Witz, viel Kabarett und viele Informationen zu den Hintergründen über das geplante Freihandelsabkommen zwischen den USA und der EU.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: