Nein zum Krieg! Frieden ist Menschenrecht! – Kommt zur Demonstration am 10.12.2014 um 18 Uhr vor die Moritzbastei

Am 10. Dezember 1948 verabschiedete die Vollversammlung der Vereinten Nationen die allgemeine Erklärung der Menschenrechte. Die Lehren aus den Verbrechen des Nationalsozialismus und das millionenfache Leid des II. Weltkriegs prägten die Formulierungen dieser Rechte.

Präambel
Da die Anerkennung der angeborenen Würde und der gleichen und unveräußerlichen Rechte aller Mitglieder der Gemeinschaft der Menschen die Grundlage von Freiheit, Gerechtigkeit und Frieden in der Welt bildet,…, verkündet die Generalversammlung…
Artikel 1: Alle Menschen sind frei und gleich an Würde und Rechten geboren. Sie sind mit Vernunft und Gewissen begabt und sollen einander im Geiste der Brüderlichkeit begegnen.

Kriege und kriegsähnliche Auseinandersetzungen in Jugoslawien und im Kosovo, in Syrien und im Irak, in Afghanistan, im Sudan oder der Ukraine widersprechen dem Geist der Brüderlichkeit. Seit dem Ende des Kalten Krieges haben die USA und die NATO den Einfluss der UNO schrittweise bis zur Bedeutungslosigkeit minimiert. Menschenrechte wurden durch die Macht des Stärkeren ersetzt, weltweit sind kapitalistische Profitorientierung und militärische Logik die einzig verbliebenen Ansätze zur Lösung der anstehenden Probleme. In der Bundesrepublik wurde das vom Grundgesetz geforderte Verbot von Angriffskriegen durch immer neue Auslandseinsätze der Bundeswehr ausgehöhlt, sie trägt als drittgrößter Rüstungsproduzent der Welt entscheidend dazu bei, den Ungeist des Krieges zu verbreiten.

Artikel 13: 1. Jeder hat das Recht, sich innerhalb eines Staates frei zu bewegen und seinen Aufenthaltsort frei zu wählen.
2. Jeder hat das Recht, jedes Land, einschließlich seines eigenen, zu verlassen und in sein Land zurückzukehren.

In diesem Sinne wäre es folgerichtig, Sezessionsbestrebungen in der Ukraine als kollektives Recht zu interpretieren, das eigene Land zu verlassen. In jedem Fall sollten zivile Lösungen unter Einbeziehung von UNO und OSZE dem gegenseitigen Säbelrasseln, einem Bürgerkrieg oder dem „totalen Krieg“ Poroshenkos vorzuziehen sein.

Artikel 14 1. Jeder hat das Recht,
in anderen Ländern vor Verfolgung Asyl zu suchen und zu genießen.

Grundgesetz Artikel 16 a
(1) Politisch Verfolgte genießen Asylrecht.

Mit der Drittstaatenregelung, der Abschottung nach außen und FRONTEX unterläuft die EU das Asylrecht der Erklärung der Menschenrechte. Der Preis sind zehntausende Tote jährlich. Während in Deutschland mit 80 Millionen Einwohnern über die vorübergehende Aufnahme von maximal 200000 Flüchtlingen 2014 lamentiert wird und die deutsche Gesellschaft und Bürokratie überfordernde „Flüchtlingsströme“ herbeigefaselt werden, hat der Libanon mit vier Millionen Einwohnern eine Million Flüchtlinge aus Syrien aufgenommen. Den Menschen, die vor den Folgen der verfehlten Politik von USA, EU und Bundesregierung fliehen, muss in Europa und in Deutschland eine Perspektive geschaffen werden.

Grenzen zu für Waffen-
Grenzen auf für Flüchtlinge!

Eine Aktion im Rahmen des Friedenswinters 2014/15
Demonstration zum Tag der Menschenrechte: 10. Dezember 2014, 18 Uhr auf dem Platz vor der Leipziger Moritzbastei / Universitätsstraße.

 

endversion plakat1

 

Weitere Informationen:

Material: Bitte bewerbt die Demonstration in Leipzig auch über soziale Netzwerke durch teilen und einladen. Danke!

– Veranstaltung auf FB: https://www.facebook.com/events/1506774422931770/
– Plakat (schwarz-weiß/pdf) gern zum selbst ausdrucken und verbreiten (Kneipen / Pinnwände / Straßen etc.): Plakat_SW (pdf, 200KB)
– Flyer zur Demo (gern zum selbst ausdrucken und verbreiten): Flugblatt A5 zur Bewerbung der Demo (pdf, 1MB)
– Aufruf / Menschenrechte-Flyer zur Demo (gern zum selbst ausdrucken und verbreiten): Flugblatt, Menschenrechte Demo 10.12.2014 (pdf, 120KB)

Nächste Vorbereitungstreffen:
* Sonnabend, 29.12.2014, ab 14:30 Uhr, Mal- und Bastelaktion für die Demonstration, Ort: Libelle, Kolonnadenstraße 19 (Zentrum)
* Mittwoch, 03.12.2014 um 19 Uhr, Orga- und Planungstreffen (anschließend Plakatieraktion: Wir brauchen eure Hilfe beim plakatieren und bewerben!),
Ort: Café im Volkshaus Leipzig, Karl-Liebknecht-Straße 30-32

Mitfahren am 13.12. nach Berlin:
– Wir fahren mit Wochenendtickets in 5er Gruppen (Kostenpunkt Hin- und Rückfahrt: 9 Euro pro Person)
– Treffpunkt: 13.12.2014 um 9:30 Uhr am Gleis 8, Hauptbahnhof Leipzig (PACE-Fahne). Bitte pünktlich sein, damit wir wissen wieviele Tickets wir
benötigen.
– Abfahrt: 10:08 Uhr, Gleis 8 vom HBF und Ankunft 12:42 Uhr Berlin HBF.
– gemeinsame Rückfahrt Nachmittag / Abends.
– Wenn ihr mitfahren möchtet, wäre es gut, wenn ihr kurz schreibt das ihr mitwollt damit wir in etwa einschätzen können wieviele wir werden:
basisdemokratie [at] gmx.de

www.leipzig-gegen-krieg.de

www.attac-leipzig.de

www.friedenswinter.de

Advertisements

Eine Antwort

  1. Bitte nehmt zu Euren Einkäufen immer ein paar Flyer mit, da z.B. Rewe (Connewitz Kreuz) oder die Kundschaft, die Info immer wieder entfernt. Tipp: man kann auch in die offiziellen Zettel die Information von Hand eintragen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: