Internationaler Gipfel der Alternativen und Proteste anlässlich des G7 Gipfels auf Schloss Elmau

In dieser Woche tagten die G7 Finanzminister in Dresden begleitet von etwas Protest antikapitalistischer und globalisierungskritischer Gruppen. In der kommenden Woche findet der G7 Gipfel auf Schloss Elmau statt – begleitet von vielfältigen Protestaktionen. Als Alternative zum Gipfel der Mächtigen organisieren Soziale Bewegungen seit Jahren einen Gegengipfel. Dieses Jahr findet dieser als „Gipfel der Alternativen“ in München am 3. und 4. Juni statt. Dort verständigen sich Aktivistinnen und Aktivisten, Vertreterinnen und Vertreter von Initiativen, Projekten, Nichtregierungsorganisationen und Kirchen über ihre Ideen und Konzepte für eine andere Welt . Dabei geht es nicht allein um die Kritik an der Politik der G7‬, dem exklusiven Club der reichen Länder, der sich Tage später abgeschottet im bayerischen Schloss ‪Elmau‬ trifft.
Im Vordergrund des internationalen Alternativ-Gipfels stehen eigene Vorschläge und Vorstellungen für globale Gerechtigkeit, ökologische Umgestaltung und eine friedliche Entwicklung. In mehreren Podien und 25 Workshops wird es um die globale Macht der Finanzmärkte und Konzerne, die Militarisierung der internationalen Beziehungen, um den Widerstand gegen die Freihandelsabkommen, um Klimakrise und Klimagerechtigkeit, um Gleichstellung und Gesundheitspolitik, um Flüchtlingspolitik und vieles andere mehr gehen.

Beendet wird der Alternativgipfel im Rahmen der Anti-G7-Demonstration am Donnerstag, 4. Juni, mit der Abschlusskundgebung um 17 Uhr auf dem Münchner Odeonsplatz mit einer Rede des ehemaligen UN-Sonderberichterstatters für das Recht auf Nahrung, Jean Ziegler.

Im Anschluss geht der Protest in die Aktionswoche begleitend zum Treffen der Mächtigen in der Region Garmisch-Partenkirchen bis zum 8.6. weiter. Hier mehr Informationen rund um die Protestwoche. Auch wenn die bundesweite und internationale Mobilisierung zu den Protesten aus verschiedenen Gründen weitaus geringer ist als 2007 nach Heiligendamm, wird es in der kommenden Woche auch aus Leipzig verschiedene Reisegruppen nach Bayern geben. Es ist wichtig, sich nicht im Vorfeld von den Repressionen abschrecken zu lassen. Mit dem akuell verhängten Campverbot soll bezweckt werden, möglichst viele Menschen von den Gipfelprotesten fernzuhalten, oder sie dazu zu bringen, nur für die Großdemo anzureisen und abend wieder zu verschwinden.

 

Mehr Infos zum Gipfel der Alternativen: http://www.alternativgipfel.org/

Mehr Infos zur Demonstration am 4.Juni in München: http://www.g7-demo.de/home/

Mehr Informationen rund um die Proteste vor Ort rund um Elmau: http://www.stop-g7-elmau.info/

 

Mobiclip zur Demonstration am 4. Juni:

 

2015-06Protest-gegen-G7-Gipfel-Elmau

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: