• RSS Attac

    • Ein Fehler ist aufgetaucht - der Feed funktioniert zur Zeit nicht. Probiere es später noch einmal.
  • RSS Abgeordnetenwatch

    • Ein Fehler ist aufgetaucht - der Feed funktioniert zur Zeit nicht. Probiere es später noch einmal.
  • RSS Lateinamerika

    • Ein Fehler ist aufgetaucht - der Feed funktioniert zur Zeit nicht. Probiere es später noch einmal.

Demonstration gegen Personalnot in Kliniken und Pflegeeinrichtungen

Die Situation im Gesundheitsbereich, in den Krankenhäusern und in der Pflege ist nach wie vor nicht hinnehmbar. Der wirtschaftliche Wettbewerb als Steuerungsinstrument in der Gesundheitsversorgung hat zu verheerenden Folgen geführt. Sämtliche Gesundheitsreformen der vergangen Jahre haben zu einer Umverteilung von unten nach oben geführt, weil die zusätzlichen Kosten einseitig zu Lasten der Versicherten und Kranken gingen. Die nahezu vollständige Privatisierung des Pflegebereichs rächt sich bitter, denn die Heimpflege wird für immer mehr Betroffene unbezahlbar. Ich bin der Meinung, dass die privaten Krankenversicherungen ebenso abzuschaffen sind wie die Finanzierung von Krankenhäusern durch Fallpauschalen. Was wir statt des sogenannten ‚Wettbewerbs‘ brauchen ist eine gesetzliche Kasse für alle. Nur so ist ein solidarisch finanziertes Gesundheitswesen, das der Daseinsvorsorge aller dient möglich.

Ab morgen trifft sich in Leipzig die Gesundheitsministerkonferenz. Bei der Gesundheitsministerkonferenz im letzten Jahr haben die Gesundheitsministerinnen und – minister den demonstrierenden Beschäftigten erklärt: »Wir haben verstanden.« Endlich sollte die dramatische Personalnot in Kliniken und Pflegeinrichtungen angegangen werden. Gut so! Die vielen Aktionen und Proteste der Beschäftigten mit ihrer Gewerkschaft ver.di haben Wirkung gezeigt. Die Verantwortlichen können die Probleme nicht länger ignorieren. Seither ist einiges in Bewegung gekommen. Doch die problematische Situation und die ihm zugrundeliegende Probleme dass Gesundheit als Ware und der ganze Bereich als Markt behandelt wird hat sich nicht verändert. Deshalb muss weiter Druck gemacht werden, vor allem auch auf die Politik und darum ruft die Gewerkschaft ver.di heute zur Demonstration in Leipzig auf. Die Demonstration beginnt um 11 Uhr gegenüber dem Leipziger Hauptbahnhof. Hier der Aufruf und Infos zum Ablauf.

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: