Gegen das Diktat der Banken…

Am heutigen 15. September jährt sich der Zusammenbruch der Investmentbank Lehman Brothers zum zehnten Mal. Unter den Folgen der globalen Wirtschafts- und Finanzkrise leiden Menschen noch heute, denn statt die Profiteure zur Kasse zu bitten, wurden die Banken durch Steuergeld finanziert und anschließend die Sozialsysteme geschleift. Eine enorme Umverteilung von unten nach oben bzw. von öffentlich hin zu privat folgte.
Anders als es einige deutsche Medien in diesen Tagen darstellen ist es nicht so, dass mit der Pleite der US Investment-Bank Lehman Brothers eine Krise begann, sondern bereits lang vorher, – wenn man korrekt ist, müsste man von einer permanenten Krise sprechen, denn diese ist dem Kapitalismus immanent. Weiterlesen

Jetzt handeln: Finanztransaktionssteuer einführen

Die Gründungsforderung von Attac, die Einführung einer Finanztransaktionssteuer genießt inzwischen weltweit breite Unterstützung. Kirchen und Nichtregierungsorganisationen fordern sie ebenso wie zahlreiche Ökonomen und Politiker. Auch unter Banken und Finanzinvestoren finden sich Fürsprecher. Während einzelne Länder bereits eingeschränkte Steuern auf den Handel mit Wertpapieren haben, wird in der Europäischen Union seit Herbst 2011 erstmals über die koordinierte Einführung einer Finanztransaktionssteuer in mehreren Staaten verhandelt.

Weiterlesen

18.000 fordern in Berlin und Frankfurt: Banken in die Schranken!

Nach den gestrigen dezentralen Aktionen unter anderem in Leipzig haben am heutigen Samstag insgesamt 18.000 Menschen das Berliner Regierungsviertel und das Bankenzentrum in Frankfurt am Main umzingelt. Um kurz nach 14 Uhr waren die Menschenketten in beiden Städten gleichzeitig geschlossen – in Berlin mit 8.000 Teilnehmer_innen, in Frankfurt beteiligten sich 10.000 Menschen.

Diese Resonanz zeigt: Immer mehr Menschen haben es satt, dass die Finanzmärkte die Politik vor sich hertreiben und Großbanken ganze Gesellschaften erpressen können. Als Bürgerinnen und Bürger fordern wir ein, was die Politiker bisher versäumt haben. Weiterlesen

11.11.11 Occupy The Streets. Leipzig: Fr. 13 Uhr Oper Augustusplatz – Bankenumzug

Am kommenden Freitag findet ein internationaler Aktionstag statt. In Leipzig wird es um 13 Uhr an der Oper am Augustusplatz einen kreativen Umzug von Bank zu Bank geben auf welchem vor den Bankgebäuden über die Geschäftstätigkeiten der jeweiligen Banken hingewiesen werden soll. Die Aktion findet im Vorfeld der für Samstag angekündigten symbolischen Umzingelungsaktion des Bankenviertels in Frankfurt sowie des Berliner Regierungsviertels statt. Von den Seiten von Acampada Leipzig:

Liebe Leute,
am 11.11. möchten wir euch alle einladen, an einem besonderen Faschingsauftakt teilzunehmen. Wir wollen uns um 13 Uhr auf den Augustusplatz vor der Oper versammeln, um gegen die aktuelle Krisenpoltik und für eine bessere Zukunft für uns, die 99 Prozent, zu demonstrieren. Weiterlesen

Thesenanschlag und Fortsetzung der Montagsversammlungen angekündigt

Fast 500 Jahre ist es her, dass Martin Luther seine kritischen Thesen zu Ablass und Buße an die Tür der Schlosskirche in Wittenberg nagelte. Heute bürden Banken ihre Verluste der Gesellschaft auf, während sie gleichzeitig dicke Gewinne einstreichen. Grund genug für Aktivisten der Leipziger Demokratiebewegung mit einer symbolischen Aktion am Reformationstag
Parallelen zu ziehen und auf diese Missstände hinzuweisen. Weiterlesen