Nur noch bis Ende April – Online-Petition für eine Nachtflugbeschränkung auf dem Flughafen Halle/Leipzig unterzeichnen

Auf dem Flughafen Leipzig/Halle besteht eine uneingeschränkte Nachtflugerlaubnis für Fracht- und Militärtransporte. Die gesetzlich  vorgeschriebenen Schallschutzmaßnahmen sind jedoch rein passiver Natur und reichen bei weitem nicht aus, um die aus dem Nachtfluglärm resultierenden gesundheitlichen Folgen für Tausende Betroffene auch nur im Ansatz zu mildern. Aus diesem Grund wird die betreffenden Landesregierungen von Sachsen und Sachsen/Anhalt aufgefordert, die Flugbewegungen am Flughafen Leipzig/Halle im Zeitraum von 22:00 Uhr bis 06:00 einzuschränken, sodass insbesondere die sehr lauten Flugzeuge vom Typ AN 124 und AN 12 nachts nicht mehr verkehren dürfen. Weiterlesen

Advertisements

Ostermarsch – Leipzig gegen Krieg

Heute fand traditionell der Leipziger Ostermarsch statt. Wie auch in vielen anderen Städten gingen Menschen auf die Straße um gegen Militarisierung und Krieg zu demonstrieren. Der Flughafen wird seit über drei Jahren auch militärisch genutzt. Bisher sind über 1 Millionen US Militärs auf dem Weg in die Heimat oder in ihre Einsatzgebiete hier umgestiegen. Schweres Kriegsgerät – wie Panzer – werden hier ebenfalls verladen. Weiterlesen

Kriegsflughafen Leipzig-Halle

Wie ihr wisst, beschäftigen sich engagierte Bürgerinnen und Bürger in der Stadt seit Jahren kritisch mit der militärischen Nutzung des Flughafens Leipzig-Halle.  Die Sächsische Landesregierung, wie auch die verantwortlichen Minister Jung und Tiefensee, haben eine militärische Nutzung noch bis vor einem Jahr abgestritten und damit die Bürgerinnen und Bürger belogen. Durch den Druck der Bürgerinitiativen geben sie mittlerweile immer mehr Details zu.  Fast eine halbe Million US-Soldaten sind bisher nach Recherchen des mdr im vergangenen Jahr über Leipzig/Halle in den Nahen Osten gebracht worden. Sie machen hier Zwischenstation auf dem Weg in ihre Einsatzgebiete im Irak und in Afghanistan.

Hier der Bericht und die Sendung online: Fakt vom 02.02.09

Zur Internetpräsenz der Aktionsgemeinschaft Flughafen Natofrei.