• RSS Attac

    • Ein Fehler ist aufgetaucht - der Feed funktioniert zur Zeit nicht. Probiere es später noch einmal.
  • RSS Abgeordnetenwatch

    • Ein Fehler ist aufgetaucht - der Feed funktioniert zur Zeit nicht. Probiere es später noch einmal.
  • RSS Lateinamerika

    • Ein Fehler ist aufgetaucht - der Feed funktioniert zur Zeit nicht. Probiere es später noch einmal.

Nach Fabrikeinsturz in Bangladesch: Kampagne für Saubere Kleidung fordert verbriefte Gebäudesicherheit

Bitte unterschreibt die Petition der Kampagne für Saubere Kleidung: www.cleanclothes.org , denn es ist sehr wichtig, Druck aufzubauen, da momentan die in Bangladesch agierenden Haupthandelsketten und die GIZ versuchen ein paralleles Arbeits- und Gesundheitsschutzabkommen für Bangladesch auszuhandeln, das wesentlich schwächer und verwässerter ist. Am 10. Mai soll ein Entwurf dieses Abkommens herauskommen. Weiterlesen

Heute beginnt das elfte Weltsozialforum in Tunis

Heute beginnt das elfte Weltsozialforum in Tunis – das Treffen der sozialen Bewegungen. Etwa 30.000 Menschen werden in der tunesischen Hauptstadt erwartet. Es ist das erste Weltsozialforum in einem arabischen Land. Das Motto des fünftägigen Treffens lautet „Würde“, womit die Bewegung einen der zentralen Begriffe des politischen Umsturzes in Tunesien im Januar 2011 aufgreift. Weiterlesen

Kundgebung zum 1.Mai in Leipzig

„Gute Arbeit für Europa – Gerechte Löhne, Soziale Sicherheit“ lautete das diesjährige Motto der Maidemonstrationen. Über 3000 Menschen nahmen in Leipzig an der Kundgebung auf dem Marktplatz teil. Bereits gestern abend fand das 15. Courage zeigen Konzert, für Zivilcourage und gegen Rassismus statt. Von den Seiten des DGB: Weiterlesen

Akademisches Prekariat: Berufung ohne Beruf – Requiem auf einen Traum

Ein sehr guter und die reale Situation an den Hochschulen absolut treffend zeichnender Beitrag von Annett Krause und Matthias Hilke auf SWR2 Feature:

Wir leben in einer Bildungsrepublik, einer Wissensgesellschaft. So steht es zumindest in den Parteiprogrammen. Aber wie sieht die Realität dort aus, wo Wissen produziert und vermittelt werden soll: an den Universitäten? Weil feste Stellen eingespart werden, Lehrstuhlinhaber lieber forschen als lehren während die Zahlen der Studierenden steigen, werden immer mehr Honorarkräfte eingestellt. Weiterlesen