• RSS Attac

    • Ein Fehler ist aufgetaucht - der Feed funktioniert zur Zeit nicht. Probiere es später noch einmal.
  • RSS Abgeordnetenwatch

    • Ein Fehler ist aufgetaucht - der Feed funktioniert zur Zeit nicht. Probiere es später noch einmal.
  • RSS Lateinamerika

    • Ein Fehler ist aufgetaucht - der Feed funktioniert zur Zeit nicht. Probiere es später noch einmal.

Hochschulräte – Verstoßen die Hochschulräte im „Hochschulfreiheitsgesetz“ NRW gegen die Wissenschaftsfreiheit?

Ein ganz interessanter Beitrag zur Rolle von Hochschulräten der auch für die Debatte in Sachsen interessant sein dürfte. Mit der Bildung von Hochschulräten und der Abschaffung des Konzils als eine Art Vollversammlung an den sächsischen Hochschulen ging zweifelsfrei eine starke Entdemokratisierung der Hochschulen einher. Im Hochschulrat der HTWK Leipzig soll auf  der kommenden Sitzung am Donnerstag der Hochschulentwicklungsplan genehmigt werden. Dieser Plan richtet sich nach dem Entwurf des Hochschulentwicklungsplans des Staatsministeriums und sieht im Kern den Abbau von 14 Stellen bis 2015 vor. Der Senat der HTWK Leipzig als höchstes demokratisch legitimiertes Gremium der Hochschule hat diesen Stellenstreichungsplan in seiner Mehrheit bereits in der vergangenen Woche abgelehnt. Trotzdem liegt das Papier dem Hochschulrat vor und das Gremium soll am Donnerstag eine Entscheidung treffen. Doch nun zum eigentlichen Text über Hochschulräte, „Hochschulfreiheitsgesetz“ und Wissenschaftsfreiheit: Weiterlesen

Flashmob gegen Kürzungen an den Leipziger Hochschulen – Donnerstag 10.11. um 12:55 Uhr in Leipziger Innenstadt

Gerade erfahren – im Vorfeld der Demo: Morgen, Donnerstag, 10.11. um 12:55 Uhr, Ecke Grimmaische Straße / Neumarkt – Flashmob gegen Kürzungen an den Leipziger Hochschulen.

Sie wollen uns tod kürzen? Der Freistaat Sachsen kürzt im Bildungsbereich an den Universitäten, Hochschulen und kündigt Lehrenden die Stellen. Dafür kleben wir uns mit Kreppband ein X auf den Oberkörper und legen uns für ca. drei Minuten auf den Boden. Weiterlesen

Bewertungen zum Doppelhaushalt 2011/2012 der Sächsischen Landesregierung

Der Freistaat Sachsen hat seit 1999 einen Doppelhaushalt. Alle zwei Jahre wird dem Sächsischen Landtag ein Haushaltsplan vorgelegt, der für die kommenden zwei Jahre gelten soll. Jetzt wurde der Entwurf des Haushaltsplans 2011/2012 dem Landtag zugeleitet. Die erste Lesung im Plenum des Sächsischen Landtages fand am 2.9. 2010 statt, die abschließende dritte Lesung im Plenum vom 14.-17.12.2010. Die Sächs. Staatsregierung will im Jahre 2011 Kürzungen von 1.231 Mio. EUR vornehmen. 2012 will sie noch einmal 154 Mio. EUR kürzen. Im Doppelhaushalt 2011/2012 werden damit Kürzungen in einer Gesamthöhe von 1.386.114 EUR gegenüber dem Doppelhaushalt 2009/2010 vorgenommen. Weiterlesen