Gegen das Diktat der Banken…

Am heutigen 15. September jährt sich der Zusammenbruch der Investmentbank Lehman Brothers zum zehnten Mal. Unter den Folgen der globalen Wirtschafts- und Finanzkrise leiden Menschen noch heute, denn statt die Profiteure zur Kasse zu bitten, wurden die Banken durch Steuergeld finanziert und anschließend die Sozialsysteme geschleift. Eine enorme Umverteilung von unten nach oben bzw. von öffentlich hin zu privat folgte.
Anders als es einige deutsche Medien in diesen Tagen darstellen ist es nicht so, dass mit der Pleite der US Investment-Bank Lehman Brothers eine Krise begann, sondern bereits lang vorher, – wenn man korrekt ist, müsste man von einer permanenten Krise sprechen, denn diese ist dem Kapitalismus immanent. Weiterlesen

Ein Jahr Lehman-Pleite: Von Finanzmarktregulierung keine Spur

Am morgigen Dienstag, den 15. September 2009 lade ich gemeinsam mit dem ehemaligem Bundestagsabgeordneten der SPD, Detlev von Larcher (langjähriger Sprecher der SPD-Linken) um 19 Uhr in die Volkshochschule (Löhrstraße) zu einer Diskussionsrunde über Steuerflucht, Krisenursachen und mögliche Alternativen ein. Das Thema Finanzmärkte und Krisenpolitik ist nach wie vor von hoher Brisanz. Während die Auswirkungen der Krise in allen Bereichen immer deutlicher zu Tage treten und gerade die sozial Schwächsten treffen, feiert die für die Krise mit verantwortliche Hedgefond-Branche ihr zweitbestes Ergebnis seit 1999. Weiterlesen

Der Fall Lehmann und die Mythen des Herrn Steinbrück

To big to fail. Zu groß, um unterzugehen. Diese Weisheit gilt am 15. September 2008 nicht. US-Finanzminister Henry Paulson lässt Lehman Brothers, eine der weltgrößten Investmentbanken, pleite gehen. Danach steht das Weltfinanzsystem für einige Wochen am Rande des Abgrunds. Staatliche Rettungsschirme in beispielloser Milliardenhöhe verhindern den Kollaps. Bis heute drücken sich die Regierungen in Washington, Berlin und anderswo vor den beiden entscheidenden Fragen. Wer zahlt die Zeche für die Bankenrettung? Und welche Konsequenzen sind aus dem weltweiten Finanzdesaster zu ziehen?

Weiterlesen