• RSS Attac

    • Ein Fehler ist aufgetaucht - der Feed funktioniert zur Zeit nicht. Probiere es später noch einmal.
  • RSS Abgeordnetenwatch

    • Ein Fehler ist aufgetaucht - der Feed funktioniert zur Zeit nicht. Probiere es später noch einmal.
  • RSS Lateinamerika

    • Ein Fehler ist aufgetaucht - der Feed funktioniert zur Zeit nicht. Probiere es später noch einmal.

globaLE: Gut besuchte Auftaktveranstaltung in Wahren

Das diesjährige globaLE Filmfestival haben wir diesmal in Leipzig-Wahren beginnen lassen. Am vergangenen Donnerstag lief der Spielfilm „Almanya – Willkommen in Deutschland“. Ungefähr 80-90 Besucherinnen und Besucher kamen zum Freilichtkino auf den Schillerplatz und blieben trotz unzähliger gefräßiger Mücken bis zum Ende. Weiterlesen

globaLE – globalisierungskritische Filmreihe vom 18. Juli – 31. Oktober 2013

Morgen ist es dann endlich wieder soweit: Die globaLE – Leipzigs globalisierungskritisches Filmfestival startet. Dieses Jahr zeigen wir über fast vier Monate, wöchentlich, jeweils am Donnerstag Abend um 20 Uhr interessante Filme, an die sich spannende Diskussionen anschließen. Mit der globaLE (Webseite) wollen wir unter anderem Filme, die im normalen Kinoprogramm nicht oder selten erscheinen, einem breiteren Publikum zugänglich gemacht. Wir wollen damit interessieren, informieren und Diskussionen anstoßen. Wir erwarten davon auch Synergie-Effekte, das Publikum soll ins Gespräch kommen, Kooperationspartner einander finden und vielleicht sogar neue Bündnisse und Aktionen daraus entstehen. Der Eintritt ist frei. Los geht’s am morgigen Donnerstag, 18.07., um 20 Uhr mit einer Kooperation mit dem Initiativkreis: Menschen.Würdig. Im Schillerpark (Wiese an der Auenseestraße/ Ölhafenstraße) in Leipzig-Wahren wird der Film „Almanya – Willkommen in Deutschland“ gezeigt. Ausnahmsweise kein Dokumentarfilm, sondern ein Spielfilm der auch bereits ziemlich erfolgreich in deutschen Kinos gelaufen ist. Außerdem sind wir mit dem gewählten Veranstaltungsort ziemlich weit draussen. Beides hat Gründe: Weiterlesen

Dezentrale Unterbringung für Asylsuchende

Der Stadtrat hat heute dem Konzept zur dezentralen Unterbringung von Asylsuchenden in Leipzig mit breiter Mehrheit zugestimmt. Im Vorfeld hatte der „Initiativkreis: Menschen. Würdig.“ um 15 Uhr zu einer Kundgebung vor dem Neuen Rathaus für ein menschenwürdiges, gleichberechtigtes Leben, Wohnen und Arbeiten für Asylsuchende und Flüchtlinge demonstriert. Ausführlich dazu hier in der L-IZ. Bereits heute vormittag hat das Bundesverfassungsgericht die bisherigen Leistungen für Asylbewerber und Kriegsflüchtlinge für menschenunwürdig erklärt, da sie unterhalb des Existenzminimums liegen und deshalb ab sofort erheblich angehoben werden müssen.

Menschen. Würdig! Unterschriftenaktion!

Aufgrund der Ereignisse im Zusammenhang mit der Vorlage des Konzeptes der  Dezentralisierung von Sammelunterkünften für Asylsuchende in Leipzig, haben sich unter dem Namen „Initiativkreis: Menschen. Würdig.“  mehrere Initiativen, Vereine und Einzelpersonen in Leipzig zusammengefunden, um den rassistischen Argumentationen einiger Bewohner_innen entgegenzutreten und sich mit Ayslsuchenden solidarisch zu erklären.
Weiterlesen