Lobbyverband bläst zur Offensive für neue Wohnungsprivatisierungen

Die Lobbyverbände werden wieder lauter. Das Institut der deutschen Wirtschaft (IW) plädiert dieser Tage für den verstärkten Verkauf kommunaler Wohnungen. Der Zeitpunkt für gute Erlöse aus Privatisierungen sei demnach günstig. Derzeit seien Höchstpreise zu erzielen, sehr viel besser würden die Zeiten wohl nicht mehr werden, – so steht es in einem Argumentationspapier des Instituts. Da fühlt man sich tatsächlich Jahre zurückversetzt, – denn die Argumentationen die für die Privatisierungen zahlreicher öffentlicher Wohnungsbestände in den 1990er bis Ende der 2000er Jahre ins Feld geführt wurden sind die selben die jetzt wieder auftauchen. Als zentrales Argument wird genau wie damals angeführt, dass die Kommunen sich mit den Verkäufen entschulden könnten. Weiterlesen

Mietrebellen – Widerstand gegen den Ausverkauf der Stadt

Was wir seit Jahren aus Städten wie Berlin kennen, wird mehr und mehr auch in Leipzig spürbar. Die Parameter der Stadtentwicklung haben sich in den letzten Jahren verändert: Leerstand und Stadtumbau waren gestern, aktuell sind Aufwertung, Mietsteigerungen und Verdrängungsdruck zentrale Themen der Stadtentwicklung. Im Rahmen unseres globaLE-Filmfestivals läuft am Donnerstag, 28.08., um 20 Uhr der Dokumentarfilm „Mietrebellen“ (2014) der beiden Berliner Filmemacher Gertrud Schulte Westenberg und Matthias Coers. Der Film wird im globaLE-Freiluftkino im Clara-Zetkin-Park auf der Wiese zwischen Musikpavillon und Sachsenbrücke aufgeführt, – im Anschluss findet eine Diskussion mit Matthias Coers sowie mit der Initiative „Leipzig – Stadt für Alle“ über die Situationen in Berlin und Leipzig statt. Der Eintritt ist frei. Weiterlesen

Wohnst du noch oder packst du schon? Mittwoch 18 Uhr in der Schaubühne Lindenfels – Eintritt frei!

Am kommenden Mittwoch, 27.03.2013 haben wir im Rahmen unserer MittwochsATTACken den Stadtsoziologen Andrej Holm nach Leipzig in die Schaubühne Lindenfels eingeladen. Es geht um eine Analyse der derzeitigen Wohnungs- und Mietenpolitik, deren Auswirkungen und es soll über Alternativen, Strategien und Visionen diskutiert werden. Weiterlesen

Damit Wohnen bezahlbar bleibt…

Am vergangenen Wochenende war ich in Göttingen auf einer Wohnungs- und Mietenpolitischen Konferenz, die die Partei DIE LINKE organisiert hatte. Horrende Mieten und soziale Entmischung werden in immer mehr Städten zum akuten Problem. Vor allem beliebte innerstädtische Wohngegenden sind davon betroffen. Es gab verschiedene Inputvorträge u.a. vom Mieterbund und anschließend Thementische und tiefer gehende Diskussionen. Weiterlesen

Fairwohnen: Keine Wohnungen an Immobilienhaie!

FAIRWOHNEN ist der Name, den sich die frisch gegründete Treuhandliegenschaftsgenossenschaft linker Politikerinnen und Politiker gegeben hat, und er ist Programm. Denn darum geht es: Wohnen ist ein fundamentales Grundbedürfnis der Menschen und sie müssen eine faire Chance haben, ihr Leben in Würde, ohne Angst vor sozialer Not zu leben. Weiterlesen