Unglaubliche wiewohl nicht weniger wahrhafte Geschichten aus einem freien Land… Teil III

Hier ist Teil 3 von Francis Neniks unglaublichen wiewohl nicht weniger wahrhaften Geschichten aus einem freien Land. Nachdem in Teil 1 die Hochschul(kürzungs)politik behandelt wurde und sich Teil 2 mit der Sachsen LB beschäftigte, geht es diesmal um die Braunkohle und den von der CDU-Landesregierung geplanten Neuaufschluss des Tagebaus Nochten II. Der Text, der in einem vollkommen irre gewordenen Theater spielt, hat die Form einer Groteske, ganz einfach weil die Politik der CDU/FDP hier in Sachsen nur noch grotesk ist: Massive Umweltzerstörungen durch Braunkohle-Tagebaue und Millionen Tonnen CO2, groß angelegte Enteignungen und Umsiedlungen, Gefälligkeitsgutachten, gekaufte Wissenschaftler, absichtliche Fehlinformationen der betroffenen Bürger und und und – Man könnte schwarzsehen, wenn nicht am 31.08. in Sachsen Landtagswahl wäre. Vielleicht lässt sich dieser Irrsinn ja noch stoppen. Dann schicken wir die bisherige Landesregierung in die Kohle.  :-) Hier direkt zum Text (pdf) worinnen alle schwarzsehen und viel Schwedisch gesprochen wird.
Advertisements

Gesundheitliche Folgen der Fukushima Katastrophe

Zum zweiten Jahrestag der von einem Erdbeben ausgelösten Atomkatastrophe vom 11. März 2011 in Japan legt die atomkritische Ärzteorganisation IPPNW eine quantitative Abschätzung der „Gesundheitlichen Folgen von Fukushima“ vor. Der Report dokumentiert besorgniserregende Befunde, die schon jetzt, nur zwei Jahre nach dem Super-GAU sichtbar werden.
Weiterlesen

Willkommen im Plastikzeitalter

Das globaLE-Filmfestival ging gestern in die nächste Runde und war diese Woche in Plagwitz zu Gast. In einem sehr vollen Kinosaal im Cineding zeigten wir den Film „Plastic Planet“ (D 2009). Im Anschluss fand eine spannende Diskussion mit Ann-Katrin Sporkmann vom Bund Umwelt und Naturschutz statt. Sie ist Mitarbeiterin im Team Stoffe und Technologien des BUND und arbeitet aktiv für eine „Zukunft ohne Gift“. Die zentralen Themen ihrer Arbeit sind Chemikalienpolitik und Nanotechnologie, in denen sie sich für den Schutz von Mensch und Umwelt einsetzt.

Mit Plastic Planet reist man rund um den Globus und entdeckt eine Welt, die ohne Plastik nicht mehr existieren kann, die aber gleichzeitig mit den Problemen und Risiken dieser Kunststoffe zu kämpfen hat. Weiterlesen

Klimakrise & Energiekämpfe

Eine Veranstaltungsreihe von Klimagerechtigkeit Leipzig:

* Energiekonzerne enteignen – Energieversorgung vergesellschaften *
Mo, 4. Juni 2012, 20:00 @ Bäckerei, Josephstraße 12

Eine marktwirtschaftlich organisierte Produktion und Verteilung von Energie funktioniert nicht. Während die Gewinne des Energiesystems privatisiert werden, können die externen Kosten nie „privat“ getragen werden, wie z. B. die Kosten der Atomkatastrophe von Fukushima oder jenen des Klimawandels. Einspringen muss die Gesellschaft. Die Kämpfe nehmen zu, in denen die Demokratisierung der Energieproduktion gefordert wird. Ein Nebeneinander von rekommunalisierten und privaten Energieerzeugern ist dabei nicht genug. Wir müssen die großen Energiekonzerne enteignen und vergesellschaften, um tatsächlich das Recht auf ökologische und demokratische Energie durchzusetzen. Im Workshop soll es um Theorie und Praxis dieser Forderungen gehen. Nach einem kurzen Input mit anschließender Diskussion geht es um die Weiterentwicklung von Ideen.
Weiterlesen

Proteste in Holzhausen gegen geplanten Tontagebau

Gestern war ich zu einer gut besuchten Veranstaltung der Bürgerinitiative gegen den geplanten Tontagebau am Colmberg in Holzhausen. Mit dem Thema war ich bis gestern nicht sonderlich vertraut, konnte mir aber bei der sehr informativen Veranstaltung ganz gut eine Meinung bilden – auch da beide Seiten anwesend waren und ihre Positionen vortrugen.

Wenn es nach dem Geschäftsführer der Girnghuber GmbH aus Marklkofen (Bayern) geht würde bei der ehemaligen Tongrube am Colmberg zwischen Holzhausen, Kleinpösna, Seifertshain, Großpösna und Liebertwolkwitz über einen Zeitraum von ca. 30 Jahren wieder Ton abgebaut werden. Weiterlesen

Expertenrunde zeigt Möglichkeiten für eine soziale und ökologische Verkehrswende auf

Ich hatte am Dienstagabend eine Diskussionsrunde zum Thema “Die Zukunft unserer Bahn – Wohin geht die Reise?” organisiert. Hier mal – in Form der Pressemitteilung – eine kurze Zusammenfassung zentraler Positionen und Forderungen, die von Vertretern des Bündnisses “Bahn für alle”, der Initiative “Bahn von unten” sowie von mir formuliert wurden.

PRESSEMITTEILUNG
Auch wenn der Börsengang der Bahn derzeit ausgesetzt ist, so versucht die Konzernleitung gemeinsam mit den politischen Entscheidungsträgern die Privatisierung der Bahn weiter voranzutreiben. Der Wechsel an der Bahnspitze hat dabei keineswegs, wie gemeinhin kolportiert, zu den notwendigen grundlegenden Veränderungen in der Verkehrspolitik geführt. Wurden in den vergangenen Jahren schon mehr als 8.000 Bahnkilometer stillgelegt, so wird diese Ausdünnungspolitik fortgesetzt. Weiterlesen

Die Yes Men verteilen wieder gefälschte Zeitungen…

Die Yes Men haben zusammen mit Greenpeace nicht weniger als eine Million gefaketer Herald Tribunes verteilt, und zwar die Ausgabe vom 19. Dezember 2009. Die Aktion soll auf die Klimagespräche hinweisen, die in Kopenhagen vom 7. bis 18. Dezember stattfinden. Auf der Comic-Seite gibt’s noch einen Klima Halvin and Cobbes, die komplette Ausgabe ist hier online und hier als PDF runterladbar.

Quelle: Spreeblick