Einige Fotos von unserer heutigen Aktion: Mitlaufen macht mitschuldig!

Gut dreieinhalb Jahre nach der Lehman-Pleite und den ersten Milliarden-Rettungspaketen für die Banken fällt die Bilanz der politi­schen Krisenbekämpfung vernichtend aus: Die Geschäftspraktiken der privaten Großbanken sind die gleichen wie vorher. Unsummen wurden und werden dem globalen Finanzcasino bereitgestellt und fehlen von Bund bis Kommune in den öffentlichen Kassen für gemeinwohlorientierte Aufgaben.

Die ganz großen sind seit 2008 noch größer geworden: die Deutsche Bank verleibte sich die Postbank ein, die Com­merzbank fusionierte mit der Dresdner Bank. Zugleich wurden weder die Ratin­gagenturen gebändigt, die Hedgefonds entwaffnet, noch die Schattenfinanzplät­ze abgeschafft. Nach wie vor darf mit Agrarrohstoffen spekuliert werden, trotz Hungertod und -aufständen in armen Ländern. (An dieser Stelle gleich mal der Hinweis auf unsere nächste MittwochsATTACke in der Schaubühne Lindenfels zum Thema Nahrungsmittelspekulation: 30.05. um 18 Uhr, Vortrag und Diskussion: “Nahrungsmittelspekulation – Das Geschäft mit dem Hunger”, Referent: Peter Wahl (weed), Eintritt wie immer frei.) Weltweit unterstützen deutsche Banken die Rüstungs- und Atomindustrie. Und die Politik lässt all dies geschehen – wird sie doch von der Finanzlobby massiv beeinflusst.

Attac Leipzig hat heute mit einer provokanten Straßenaktion die Geschäfte der Großbanken angeprangert und darüber informiert wie und für was unser Geld “arbeitet”. Insgesamt haben wir in zwei Stunden sicherlich 3000 Flugblätter unter die Leute gebracht und einige wirklich gute Gespräche geführt.

Auch wenn der Bankenwechsel den Einzelnen und die Einzelne anspricht und damit eine konkrete Handlungsmöglichkeit aufzeigt, wollen wir nicht so verstanden werden, dass die Probleme durch einen persönlichen Wechsel allesamt gelöst wären. Er ist aber ein Schritt in die richtige Richtung und führt vor allem dazu, dass sich Menschen mit der Frage was eigentlich mit ihrem Geld passiert auseinandersetzen. Trotzdem führt das nicht an der Tatsache vorbei, dass die Eigentumsfrage gestellt werden muss.

Mehr Informationen hier auf den Seiten der Attac-Bankenwechsel-Kampagne.

Hier einige Bilder der heutigen Aktion unter dem Motto “Mitlaufen macht mitschuldig – Bankenwechsel jetzt!“:

“Moderne Zeiten”: Die großen Privatbanken ziehen vier Übel hinter sich her: Hunger, Landraub, Krieg und Atomkraft.

Die Bankkunden gehen an dem Schlepptau achtlos vorüber und stopfen den Bankern große Geldscheine in die Taschen…

Deutsche Bank: “Leistung die Leiden schafft”

Vom 16.-19.Mai 2012 finden in der Banken- und Finanzmetropole Frankfurt/Main europaweite Aktionstage statt. Mehr dazu unter www.european-resistance.org … Wer aus Leipzig mitfahren möchte findet unter: www.attac-leipzig.de Infos.

About these ads

3 Antworten

  1. Klasse Aktion und einen ordentlichen Respekt an euch!
    Leider hab ich die Aktion verpassen müssen, aber ich hoffe, dass der Stein, den ihr am Samstag ins Wasser geworfen habt, große Wellen schlagen lässt!

  2. Wir sehen uns am Samstag zum globalen Aktionstag. Um 14 Uhr auf dem Simsonplatz vor dem Bundesverwaltungsgericht. #globalchange Echte Demokratie Jetzt!

  3. Reblogged this on SunnyRomy.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: